Globaler Report zu Gewalt gegen Kinder

Die Hälfte aller Kinder weltweit – schätzungsweise eine Milliarde Mädchen und Jungen – erleiden jedes Jahr physische, sexuelle oder psychologische Gewalt.

Dies ist Ergebnis eines neuen Reports, den die Weltgesundheitsorganisation zusammen mit UNICEF, UNESCO und der UN-Sonderbeauftragten zu Gewalt gegen Kinder sowie der globalen Partnerschaft zur Beendigung von Gewalt gegen Kinder am 18. Juni 2020 in Genf veröffentlicht hat

Gewalt gegen Kinder war schon immer allgegenwärtig, aber die Lage könnte sich jetzt noch weiter verschlechtern“, erklärt UNICEF Exekutivdirektorin Henrietta Fore. „Aufgrund von Ausgangssperren, Schulschließungen und Bewegungseinschränkungen sind viele Kinder ihren Peinigern schutzlos ausgeliefert, ohne sichere Orte, wie zum Beispiel Schulen. Es ist dringend notwendig, die Anstrengungen für den Schutz der Kinder zu verstärken, jetzt und in Zukunft. Dazu gehört es zum Beispiel, Sozialarbeiter als systemrelevant einzustufen und telefonische Beratungs- und Hilfsangebote zu stärken.“

(Quelle: https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/presse/2020/report-gewalt-gegen-kinder-schutz-nicht-ausreichend/220752)

 

Der vollständige Report (in Englisch) zum download: Global status report on preventing violence against children 2020